Tourbericht vom 23.01.2020

Tourbericht – Projekt Care Bags – Donnerstag, 23.01.2020
von Juliane

Tierisch gute Runde

Dieser Donnerstag begann für unsere TiMMi-Runde ganz gewöhnlich: Die Küchenhelferlein schmierten die weichen, leckeren Brötchen in der Küche und währenddessen wurde der Wagen für die Verteilung gepackt und im Büro Spendenkleidung sortiert.

In der Küche

Schon bevor wir starten konnten, kamen Klient*innen ins Büro und fragten nach Kleinigkeiten und quatschten eine Weile mit den Verteiler*innen. Es ging um nichts besonderes, doch die ersten 2,5 Menschen (zwei Erwachsene und ein kleines Mädchen) wurden schon glücklich gemacht.

Unsere Helfer*innen sind fleißig, es werden die Wägen gepackt und sortiert.

Nun ging es los! Mit zwei Wägen – auf dem einen die üblichen Artikel (Kleidung, Hygiene, Kaffee, Brötchen), einige Weihnachtsmänner und Adventskalender, der andere Wagen war randvoll mit Bestellungen für Hundis (Decken, Kissen, Hundefutter, Spielzeug).

Wir marschierten zu fünft durch die Innenstadt von Leipzig und hielten als erstes bei einem unserer Lieblinge, der Mann mit der entzückenden Hündin „Tina“. Die kleine zottelige Tina hat schlimme Zahnprobleme! Oh weh! Ihr Herrchen war mit ihr schon beim Tierarzt und sagte, er benötigt Unterstützung bei der bevorstehenden Tierarztrechnung von 250 €. Während wir zu den nächsten Klienten weiterzogen, rief ich eine Helferin an, die heute leider nicht mit dabei sein konnte und fragte um Hilfe/Auskunft. Sie ist Tierarzthelferin und konnte mir zum Glück soweit helfen, dass ich sofort kehrt machte und dem Mann von meinen neuen Erfahrungen berichten konnte: Es gibt einen Zusammenschluss von vier oder fünf Tierärzten in Leipzig mit Namen „Bunter Hund“, der viele Kosten und anteilig sogar OP-Kosten von den haarigen Lieblingen unserer Klienten übernimmt! Allerdings benötigt der Bedürftige dazu einen „Überweisungsschein“ von seinem zuständigen Sozialarbeiter. Das alles sagte ich dem Mann und es stellte sich heraus, dass er sogar bei einem „Bunter Hund“-Tierarzt war und dieser ihm das Angebot gemacht hat, 150 € von den 250 € zu übernehmen. Tinas Herrchen hatte das zu dem Zeitpunkt aufgrund mangelnder Deutschsprachkenntnisse nicht verstanden und freute sich dann natürlich über diese
Information. Unser Klient ist nun beruhigt und Tina wird hoffentlich bald wieder völlig gesund!

Die restliche Tour verlief ganz entspannt. Es gab einen Boxenstopp bei einer Klientin und eine Unterhaltung mit einem Clown. Dazu haben wir vier neue Klienten kennengelernt, die wir nun jede Runde besuchen werden. Am Ende hatten wir alle Brötchen und den Großteil des Wageninhaltes verteilt.

Alles in allem eine schöne, frostige Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.