Tag der Wohnungslosen 2022

#rückblick

Am Sonntag, den 11.09.2022, war es wieder so weit: der Tag der Wohnungslosen stand an. Also packten wir alles ein, was wir für den Tag brauchen würden: Pavillon, Tisch, Süßigkeiten, Getränke, heißes Wasser, unseren Bollerwagen, Hygieneartikel, Schlafsäcke, unsere neuen Flyer, Visitenkarten, Poster und noch eine Menge mehr.

Mit einem randvoll beladenen Auto und einem ebenso vollen Bollerwagen machten wir – Kay, Billy, Heiko, Katrin, Nadine, Luigi, Danger (unser Vereinshund) und Saskia – uns auf dem Weg zum Wilhelm-Leuschner-Platz. Dort angekommen, bauten wir unseren Stand auf und dekorierten ihn ganz im TiMMi-Stil ziemlich bunt. Pünktlich 12 Uhr wurde die gesamte Veranstaltung eröffnet. Mit uns waren noch viele andere Organisationen und Akteure der Obdach- und Wohnungslosenhilfe in Leipzig da. Die perfekte Gelegenheit sich miteinander zu vernetzen und auszutauschen. Aber nicht nur das, auch Passant:innen und Klient:innen nutzen die Gelegenheit und schauten vorbei.

An unserem Stand stellten wir unseren Verein und die Projekte vor. Für das Projekt Care Bags hatten wir unseren Bollerwagen dabei, gefüllt mit ein paar Schlafsäcken, Hygieneartikeln und mehr. Vier Kannen heißes Wasser warteten darauf als Kaffee, Tee, heiße Schokolade oder Tassensuppe ausgeteilt zu werden. Außerdem haben wir uns zwei interaktive Angebote überlegt. Außerdem gab es Süßigkeiten, Brötchen und Knacker für alle – wenn das mal nichts ist. Für uns war es außerdem der erste „Auftritt“ mit unserem neuen Design.

Unser Stand war durchweg gut besucht. Es waren sehr viele Klient:innen da, denen wir Kaffee und Co ausgaben. Auch die Inhalte aus dem Bollerwagen waren sehr beliebt. Da wir dies bereits aus den vorherigen Jahren wussten, war Luigi zuständig für den Bollerwagen und die Ausgabe. Erst eine Stunde vor Ende der Veranstaltung haben wir begonnen die Sachen wirklich rauszugeben. Sonst wäre schon zu Beginn alles weg gewesen und wir hätten das Projekt Care Bags gar nicht mehr wirklich vorstellen können.

Auch einige Interessierte waren da, mit denen wir ins Gespräch kamen. Allerdings war unser Eindruck, dass es auf den gesamten Tag hinweg doch recht wenige waren. Vielleicht lag es am Tag (Sonntag), am Ort (zwar zentral, aber nicht direkt dort, wo sich alle in der Innenstadt aufhalten) oder am Wetter (es regnete zwischenzeitlich ganz schön) … Wir hoffen, dass nächstes Jahr noch mehr Werbung gemacht wird und so noch mehr Menschen auf das Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit aufmerksam gemacht werden.

Gegen 15 Uhr packten wir alles wieder zusammen und machten uns erst auf den Weg Richtung Büro und dann auf nach Hause. Mit allen Vorbereitungen zieht sich so ein Tag doch ganz schön hin. Es ist auch immer ein gemischtes Gefühl, mit dem man so einen Tag verlässt. Einerseits ist es gut, dass wir vor Ort waren, unsere Angebote wahrgenommen und wir von den Klient:innen angenommen werden. Auf der anderen Seite zeigt es einem immer wieder wie viel gebraucht wird und man fühlt sich wie ein Tropfen auf dem heißen Stein mit unseren Angeboten…

 

von Saskia

Tourbericht – 10.11.2022

Während Bela und Suse in der Küche fleißig und wie am Fließband Brötchen schmieren, packe ich die beiden Bollerwagen bis obenhin voll. Heute haben wir zwei tolle Spenden bekommen.

Weiterlesen »

Tourbericht – 03.11.2022

Heute stemmen wir zu dritt mit Unterstützung eines Vierbeiners die Verteilung. Wir hatten weniger Brötchen als üblich bekommen, sodass wir uns dann noch entschieden haben, Brot aufzutauen.

Weiterlesen »

Tourbericht – 31.10.2022

Am Bahnhof war dann viel los und wir haben viele Klient:innen getroffen. Dort haben wir ein paar, die Lust hatten, auch geschminkt. Immer wenn eine:r fertig war, kam der:die nächste um die Ecke und wollte auch.

Weiterlesen »