2020

Teile diesen Post

2020 – ein Jahr, das man nur ganz schlecht in wenigen Sätzen und schon gar nicht mit wenigen Bildern rückblickend beschreiben kann. Dieses Jahr bleibt uns allen in Erinnerung als ein besonderes Jahr. Vieles daran ist negativ oder besorgniserregend. Vieles war anstrengend und neu. Vieles hat die Nerven strapaziert. Und doch möchten wir mit etwas Positivem und ganz viel DANK enden.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unsere Helfer*innen bedanken! Nur durch euch konnten wir IN DIESEM JAHR insgesamt 55 VERTEILUNGEN durchführen. Keine Verteilung ist ausgefallen, nur eine musste auf einen anderen Tag verschoben werden. Ihr wart sogar zusätzlich an Ostern und Halloween im Einsatz. Dank euch hat heute die 233. VERTEILUNG SEIT BEGINN DES PROJEKTS CARE BAGS STATTGEFUNDEN! Euer Engagement, euer Durchhaltevermögen, eure starken Nerven und eure Einsatzbereitschaft sind großartig und haben die Verteilungen unter den teils wechselhaften Bedingungen in diesem Jahr möglich gemacht. Wir ziehen den Hut vor euch!

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen bedanken, die uns in diesem Jahr so großzügig mit Geld- und Sachspenden bedacht haben. Aus ganz Deutschland erreichten uns Pakete und liebe Worte. Viele Leipzigerinnen und alle, die im nahen Umfeld wohnen, haben ihre Spenden zu uns gebracht oder wir durften euch kennenlernen, wenn wir die Spenden bei euch abgeholt haben. Eure Spendenbereitschaft ist nicht selbstverständlich. Gerade in diesem Jahr ist uns das besonders bewusst.
Wir möchten uns auch ganz herzlich bei allen Firmen und Unternehmen bedanken. Die, die uns schon länger unterstützen und die, die wir in diesem Jahr kennenlernen durften. Wir danken Ihnen und euch recht herzlich für Ihr und euer Vertrauen in uns sowie Ihre und eure Unterstützung.

Wir möchten uns bei allen Organisationen, Vereinen, Einrichtungen und Streetworker*innen, aus Leipzig bedanken, mit denen wir in den letzten Monaten so einige Telefonkonferenzen und E-Mails ausgestauscht haben. Danke für die Vernetzung, danke für viele gute Tipps und Ratschläge, danke für die große Offenheit untereinander – immer mit dem Ziel das Beste für die obdachlosen und wohnungslosen Menschen zu erreichen.

Ende März haben wir unsere Corona-Soforthilfemaßnahmen veröffentlicht und um Unterstützung gebeten. Wir sind noch immer überwältigt von der Resonanz. Wir konnten von dem Geld, was uns erreicht hat, Gutscheinkarten für Lebensmittelgeschäfte, Prepaid SIM-Karten, Aufladekarten für Prepaid SIM-Karten und dringend benötigte Lebensmittel, Hygieneartikel etc. für unsere Verteilungen während der Corona-Zeit kaufen und ausgeben. Außerdem haben wir viele Smartphones und Handys als Spenden erhalten, die wir aufbereitet (geladen, desinfiziert, Notfallnummern eingespeichert) ausgeben konnten. Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Daher hören auch unsere Soforthilfe-Maßnahmen nicht mit dem Jahreswechsel auf. Wir sind weiterhin dabei, Smartphones/Handys zu sammeln, denn die Warteliste ist lang. Wir geben weiterhin Prepaid SIM-Karten und Aufladekarten aus. Die Gutscheinkarten werden – in Absprache mit anderen Organisationen in Leipzig – aktuell eher sporadisch ausgegeben. Hier werden wir uns im neuen Jahr noch einmal zusammensetzen und einen Plan überlegen. Wir bleiben dran und wollen unsere Verantwortung wahrnehmen.

Vielen Dank an das TiMMi-Team Sandra, Kay und Saskia, die im Hintergrund alle Fäden zusammenhalten und alles erledigen, was im Vorder- und Hintergrund zu einem Verein dazu gehört.

Danke, dass ihr uns diesem Jahr begleitet und unterstützt habt. Wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr mit euch.

Bleibt alle gesund und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021!
Eure TiMMis

Das könnte dich auch interessieren:

Allgemein

Aktion: NOTHILFERUCKSÄCKE

Leipzig ist beliebt wie nie und immer mehr Menschen ziehen hierher. Der Anstieg der Einwohnerzahl hat aber auch seine Schattenseiten: Mieten steigen und Wohnraum wird

Care Bags

Tourbericht – 04.03.2021

Donnerstag, 04.03.2021 – Tourbericht Projekt Care Bags Ich kann mich entscheiden, mich heute mit Obdachlosigkeit zu befassen. Andere können das nicht. Sie sind jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.