Kältebus

Das Projekt Kältebus befindet sich seit Dezember 2017 in der aktiven Planungsphase und Konzipierung.

Mit dem Projekt Kältebus soll akute (menschliche) Hilfe geleistet werden. In einigen großen Städten gibt es bereits einen Kältebus oder ähnlich konzipierte Projekte. In Leipzig wurde dieses Projekt bisher noch nicht umgesetzt. 

Was genau ist ein Kältebus?

Circa Ende November bis Ende März soll der Kältebus täglich an verschiedenen Stellen und auf Abruf warme Getränke (Kaffee, Tee) und Essen (Tassenterrinen oder vorgekochtes Essen) verteilt werden.

Zusätzlich wird im Bus ein Kontingent an Jacken und Decken (u.a. auch Rettungsdecken) vorhanden sein. Somit nutzen wir den Bus nicht nur für eine Versorgung mit Getränken und Lebensmitteln, sondern verfolgen einen ganzheitlicheren Einsatz, bei dem wir durch Gespräche und Kontaktaufbau die Bedarfe der Menschen ermitteln können und darauf adäquat helfen zu können.

Der Kältebus dient Obdachlosen zusätzlich am Winterabend als Shuttle Service zu einer warmen Unterkunft für die Nacht. Er trägt dazu bei, dass die Menschen den Winter besser überstehen und auch nachts aktive Hilfe erhalten. 

Da Obdachlosigkeit kein saisonabhängiges Problem ist, soll in den Sommermonaten zwischen Mai und September, abhängig von der Wetterlage, der Bus  hilfsbedürftige Menschen in und um Leipzig mit kalten Getränken, Essen, beispielsweise auch Obst und Gemüse, sowie anderen nützlichen Hilfsutensilien versorgen.

Auch im Sommer gibt es für obdachlose Menschen – besonders wenn dazu noch eine Sucht wie Alkohol dazu kommt – viele Gefahren. Es gibt nur wenig Möglichkeiten, dem Körper bei großer Hitze genügend Flüssigkeit zu zuführen. Dies führt oft dazu, dass der Körper irgendwann schlapp macht.  

Oberstes Ziel von einem Kältebus ist es, Kältetote zu verhindern. Nicht alle Menschen können aus verschiedenen Gründen in eine Notunterkunft. 

Im Notfall:

Spreche den wohnungslose Menschen an und frage, ob er/sie in eine Notunterkunft gebracht will oder Hilfe benötigt. Wenn das der Fall ist, gib‘ uns Bescheid. Der Kältebus kann nicht überall sein, deswegen ist es wichtig, wohnungslose Menschen anzusprechen. Bei akuter Lebensgefahr rufe bitte unverzüglich den Notdienst, damit keine lebensrettende Zeit verstreicht!